Eine Stimme für die Vielfalt

18 Jun

LITERATUR Luxbooks verlegt US-Lyrik


luxbooks

Sie haben nichts dem Zufall überlassen. Sie haben alles von langer Hand geplant. Trotzdem waren Christian Lux und Annette Kühn von dem Erfolg ihres jungen Buchverlages überrascht. „Dass wir so schnell bemerkt werden, hätten wir nicht gedacht“, sagt Lux. Denn obwohl die beiden erst seit einem knappen Jahr Bücher veröffentlichen, hat sich ihr Verlag Luxbooks schon einen Namen gemacht.

Für junge Dichter

Die Gründe dafür sind vielfältig: eine genaue Kenntnis des Buchmarktes, eine große Leidenschaft für das eigene Schaffen und eine gesunde Portion Selbstbewusstsein. „Wir haben nicht tiefgestapelt, wir haben mit unserem ersten Verlagsprogramm gleich die Großen angeschrieben“, sagt Lux. Und haben damit offene Türen eingerannt, denn ihr Angebot füllt eine Nische in der deutschen Literaturlandschaft: Übersetzte amerikanische Nachkriegslyrik findet man hierzulande – von der Beat-Literatur einmal abgesehen – nur schwer.weiterlesen

Erschienen am 18.06.2009 im Wiesbadener Kurier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: