Tag Archives: ARD.de

RODENKIRCHEN BRENNT NOCH IMMER

24 Mai

Deutscher Punk – das ist unflätige Musik, die gepiercte Dosenbiertrinker mit bunten Haaren gerne hören. Typen, die Passanten gerne mal mit Sätzen wie „haste mal ’ne Mark“ anschnorren. Ein Relikt, das mehr als 30 Jahre nach seinem ersten Auftauchen in Köln-Rodenkirchen im Sterben liegt. Falsch! Totgesagte leben bekanntlich länger. Weiterlesen

DAS NETZ WIRD ZUR JUKEBOX

16 Feb

Der Musikkonsum steht vor einer kleinen Revolution. Grund dafür ist mal wieder das Internet. Neue Musikdienste verwandeln das World Wide Web in eine gigantische Jukebox, die kaum einen musikalischen Wunsch offen lässt. Gut für den Nutzer: Meistens kostet ihn das Ganze keinen Cent. Weiterlesen

Roboter-Rock reloaded

11 Jul

Auf dieses Album mussten die Fans lange warten. 20 Jahre, um genau zu sein. Doch jetzt meldet sich die US-amerikanische Band Devo mit ihrem neuen Studioalbum „Something For Everybody“ zurück. Dafür haben die New-Wave-Pioniere nichts dem Zufall überlassen. Weiterlesen

Der Dompteur ist zur Fütterung zurück

24 Nov

Weil Tom Waits‘ Reibeisenstimme klang, als gurgele er morgens mit Whisky und atme Luft ausschließlich durch filterlose Zigaretten, bewarfen ihn seine Zuhörer einst mit Obst und Gemüse. Sein neues Live-Album „Glitter & Doom“ beweist, dass die Stimme zwar geblieben ist – dass Waits aber sein Publikum, dieses „wilde Tier“, inzwischen vollkommen beherrscht. Weiterlesen

Der „Boss“ wird 60

23 Sep

Bild: Danny ClinchBruce Springsteen gilt mit über 120 Millionen verkauften Alben als kommerziell erfolgreichster Rockmusiker aller Zeiten. Noch heute füllt er ganze Stadien. Wie kaum ein anderer versteht er es, die Sorgen und Nöte der einfachen Leute in Rocksongs zu packen. Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.

Für seine Fans ist er schlicht der „Boss“ – und wenn der Chef ruft, dann kommen sie massenhaft zusammen. Als Bruce Springsteen diesen Sommer für zwei Konzerte in Deutschland halt machte, füllte er problemlos das Münchener Olympiastadion und am Tag darauf die Frankfurter Commerzbank-Arena.

Es folgten geradezu überschwängliche Konzertkritiken in Tageszeitungen und Musikmagazinen. Bei beiden Auftritten habe es sich nicht einfach um Konzerte gehandelt, sondern um „Rock-Offenbarungen“. Auch im 30. Jahr seiner Karriere steht Springsteen unangefochten an der Spitze des Rock-Olymps. weiterlesen

Erschienen am 23.09.2009 auf ARD.de

Kreuzberger Country-Ausflüge

18 Sep

Pünktlich zum Herbstbeginn melden sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft mit einem neuen Album zurück. Element of Crime mischen auf „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ vertraute Klänge und Texte in altbewährter Sven-Regener-Manier mit luftig-leichten Countrynummern.

Bild: Charlotte Goldermann

Die Tage werden kürzer. Der Sommer verabschiedet sich, der Herbst steht vor der Tür. Die ersten Bäume verlieren ihre blassgelben oder rostigroten B

lätter. Da trifft es sich gut, dass sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft rechtzeitig mit einem neuen Album zurückmelden.

Zehn neue Songs präsentieren „Element of Crime“ um Sänger und Gitarrist Sven Regener – der auch als Autor der „Herr Lehmann“-Romane zu literarischem Ruhm gelangte – auf ihrem mittlerweile 13. Album. „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ klingt überraschend und vertraut zugleich und könnte ihr mit Gold ausgezeichnetes Album „Mittelpunkt der Welt“ (2005) toppen. weiterlesen

Erschienen am 18.09.2009 auf ARD.de

„Die Jugend droht der Demokratie verloren zu gehen“

8 Sep

Bild: kriechstromDemokratie ist bekanntlich die „Herrschaft des Volkes“. Was aber, wenn das Volk – insbesondere die Jugend – nicht mehr wählen will? Im Interview erklärt der bekannte Sozialwissenschaftler Klaus Hurrelmann, weshalb die etablierten Parteien junge Menschen nicht mehr erreichen – und weshalb es falsch ist, pauschal von „Politikverdrossenheit der Jugend“ zu sprechen.

Herr Professor Hurrelmann, in der Shell-Jugendstudie 2006 haben Sie festgestellt, dass das politische Interesse junger Menschen unter 25 Jahren im Vergleich zu 2002 leicht gestiegen ist. Wird sich dieser Trend fortsetzen?

Solide Zahlen und damit einen soliden Vergleich werden wir erst 2010 mit der neuen Shell-Jugendstudie haben. Aber wenn ich die Atmosphäre richtig einschätze, dann könnte sich das Interesse der jungen Leute verstärkt haben – allerdings nur minimal. Das historische Tief in Punkto Politikinteresse junger Menschen ist deshalb noch nicht überwunden. weiterlesen

Erschienen am 08.09.2009 auf ARD.de