Tag Archives: Kultur

Der Zweifel nach der Kapitulation

22 Jan

Drei Jahre nach „Kapitulation“ melden sich die vier Musiker von Tocotronic mit „Schall und Wahn“ zurück – ein Album, auf dem sie alte Gewissheiten über Bord geworfen haben. Zwischen leise, zweifelnde Töne mischen sich darauf auch laute und ruppige, die an die Frühzeit der Band erinnern. Weiterlesen

Frau Doktor operiert

26 Dez

Wiesbadener Ska-Band besteht seit 14 Jahren / An die deutschen Texte mussten sich auch die Musiker gewöhnen Weiterlesen

Der Stream löst den Download ab

12 Dez

Es war nur eine relativ kleine Meldung, die am Montag in diversen Zeitungen und auf verschiedenen Nachrichtenseiten zu lesen war, doch sie könnte die Musikgeschäft auf den Kopf stellen – mal wieder. Weiterlesen

Die Wiesbadener Szene ist quicklebendig

22 Sep

MUSIK Allein elf lokale Bands spielten beim diesjährigen Folklore-Festival / Die heißesten Neuentdeckungen im Überblick

Gloria ParkDas diesjährige Folklore-Festival hat es wieder mal gezeigt: Wiesbadens Musikszene ist lebendig und abwechslungsreich, allen strukturellen Schwierigkeiten wie fehlenden Proberäumen und mangelnden Auftrittsmöglichkeiten, mit denen sich Musiker in der hessischen Landeshauptstadt herumschlagen müssen, zum Trotz. Insgesamt elf Bands aus Wiesbaden spielten Ende August bei Folklore. weiterlesen

Erschienen am 17.09.2009 im Wiesbadener Kurier

Kreuzberger Country-Ausflüge

18 Sep

Pünktlich zum Herbstbeginn melden sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft mit einem neuen Album zurück. Element of Crime mischen auf „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ vertraute Klänge und Texte in altbewährter Sven-Regener-Manier mit luftig-leichten Countrynummern.

Bild: Charlotte Goldermann

Die Tage werden kürzer. Der Sommer verabschiedet sich, der Herbst steht vor der Tür. Die ersten Bäume verlieren ihre blassgelben oder rostigroten B

lätter. Da trifft es sich gut, dass sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft rechtzeitig mit einem neuen Album zurückmelden.

Zehn neue Songs präsentieren „Element of Crime“ um Sänger und Gitarrist Sven Regener – der auch als Autor der „Herr Lehmann“-Romane zu literarischem Ruhm gelangte – auf ihrem mittlerweile 13. Album. „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ klingt überraschend und vertraut zugleich und könnte ihr mit Gold ausgezeichnetes Album „Mittelpunkt der Welt“ (2005) toppen. weiterlesen

Erschienen am 18.09.2009 auf ARD.de

Ein Vierteljahrhundert ohne Chef

14 Sep

CAFE KLATSCH Kollektivbetrieb feiert mit einem großen Straßenfest sein 25-jähriges Bestehen

Bild: Elisa GemmoWIESBADEN Kleine Kinder toben mit bunt bemalten Gesichtern über das Kopfsteinpflaster der Eltviller Straße, verfolgt von ihren besorgten Müttern. Ergraute Autonome stehen beim Bier vor der Open-Air-Bühne und hören zu, wie ein kleiner Junge den Witz von den zwei Nullen erzählt, die am Strand eine Acht sehen und feststellen, dass es mit einem Gürtel auch ganz gut aussieht, um dann in Gelächter auszubrechen. Am Straßenrand quetschen sich Jung und Alt auf den Bierbänken und genießen bei Kaffee und Kuchen die warmen Sonnenstrahlen eines schönen Spätsommertages, während auf der anderen Straßenseite politische Initiativen an ihren Büchertischen über ihre Aktivitäten im Allgemeinen oder über rechtsradikale Aktivitäten in der Region im Speziellen aufklären. Alles verfolgt von den Blicken der Anwohner, die neugierig über die Brüstung ihrer Balkone blicken. Denn so etwas hat die Eltviller Straße lange nicht mehr gesehen. Der Grund für dieses bunte Treiben: Das Café Klatsch feierte am Samstag sein 25-jähriges Bestehen mit einem großen Straßenfest und Open-Air-Konzert. weiterlesen

Erschienen am 14.09.2009 im Wiesbadener Kurier

Der Sound der Krise

9 Aug

Bild: Powerhouse Museum CollectionVor fast 80 Jahren, 1929, brachen schon einmal die Börsen ein und markierten damit den Beginn einer Weltwirtschaftskrise, die die Welt in Atem hielt. Doch wie klang die Krise? Und wie klingt sie heute? Reflektiert Musik nicht auch immer die Zeit, in der sie entsteht? Eine historische Spurensuche. Weiterlesen