Tag Archives: Pop

Sie können nicht anders

26 Aug

Kenneth Minor begeistern seit 2007 mit lässig-leichtem Folkpop, der klingt als hätten sich Bob Dylan, die Beatles, Paul Simon und die Eels zu einem Stelldichein getroffen. Am Wochenende treten sie bei dem Wiesbadener Open-Air-Festival Folklore auf. Weiterlesen

Advertisements

Unbeschwerte Familienbande

13 Aug

Das Debüt-Album von Larkin Poe gefällt mit unbeschwerten Folk-Pophymnen und bluesigen Countrynummern. Kein Wunder, verbergen sich hinter Larkin Poe alte Bekannte. Weiterlesen

Wer wird denn schon verzweifeln

24 Apr

Die Familie zu Knyphausen hat in ihrer knapp 800-jährigen Geschichte schon so manchen Politiker, General oder Diplomaten gesehen. Ein berühmter Musiker war noch nicht darunter. Der jüngste Spross der Adelsfamilie, Gisbert zu Knyphausen, schickt sich jetzt an, dass zu ändern und veröffentlicht mit seinem Zweitwerk ein tolles Pop-Album, dass das Leben in seinen melancholischsten Momenten besingt. Weiterlesen

Die Wiesbadener Szene ist quicklebendig

22 Sep

MUSIK Allein elf lokale Bands spielten beim diesjährigen Folklore-Festival / Die heißesten Neuentdeckungen im Überblick

Gloria ParkDas diesjährige Folklore-Festival hat es wieder mal gezeigt: Wiesbadens Musikszene ist lebendig und abwechslungsreich, allen strukturellen Schwierigkeiten wie fehlenden Proberäumen und mangelnden Auftrittsmöglichkeiten, mit denen sich Musiker in der hessischen Landeshauptstadt herumschlagen müssen, zum Trotz. Insgesamt elf Bands aus Wiesbaden spielten Ende August bei Folklore. weiterlesen

Erschienen am 17.09.2009 im Wiesbadener Kurier

Kreuzberger Country-Ausflüge

18 Sep

Pünktlich zum Herbstbeginn melden sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft mit einem neuen Album zurück. Element of Crime mischen auf „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ vertraute Klänge und Texte in altbewährter Sven-Regener-Manier mit luftig-leichten Countrynummern.

Bild: Charlotte Goldermann

Die Tage werden kürzer. Der Sommer verabschiedet sich, der Herbst steht vor der Tür. Die ersten Bäume verlieren ihre blassgelben oder rostigroten B

lätter. Da trifft es sich gut, dass sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft rechtzeitig mit einem neuen Album zurückmelden.

Zehn neue Songs präsentieren „Element of Crime“ um Sänger und Gitarrist Sven Regener – der auch als Autor der „Herr Lehmann“-Romane zu literarischem Ruhm gelangte – auf ihrem mittlerweile 13. Album. „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ klingt überraschend und vertraut zugleich und könnte ihr mit Gold ausgezeichnetes Album „Mittelpunkt der Welt“ (2005) toppen. weiterlesen

Erschienen am 18.09.2009 auf ARD.de

Kreuzberger Country-Ausflüge

18 Sep

Charlotte GoldermannPünktlich zum Herbstbeginn melden sich die größten Melancholiker der hiesigen Poplandschaft mit einem neuen Album zurück. Element of Crime mischen auf „Immer da, wo du bist, bin ich nie“ vertraute Klänge und Texte in altbewährter Sven-Regener-Manier mit luftig-leichten Countrynummern.

Weiterlesen

Umsonst und gratis – was ist Musik noch wert?

25 Jul

don't steal music, Bild:  30003019Mit immer mehr Gratisangeboten versuchen Bands und Plattenfirmen auf die veränderten Bedingungen im Internetzeitalter zu reagieren. Doch was ist Musik eigentlich noch wert, wenn plötzlich alles gratis ist? Weiterlesen